Archiv - 2015

Jahreshauptversammlung

Jareshauptversammlung der Freien Wähler Tittmoning - Unabhängige Liste eV


Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler im Alten Bäckerhaus in Tittmoning. Rückblick über die vergangen Tätigkeiten hielt Schriftführerin Adelheid Bründl-Ober. Der Kassier Peter Forster berichtet und erläutert den Kassenstand, welche von Helmut Winkler geprüft und für in Ordnung befunden wurde. Somit konnte der Kassier einstimmig entlastet werden.

Maria Kellner berichtete ausführlich über die Arbeit im Rechnungsprüfungsausschuss und über die Jugend-Ideenwerkstatt. Über die Situation im Haupt- und Finanzausschuss hielt uns Godehard Mayer auf dem Läufenden und Albert Schauer erläuterte die Arbeit im Bau- und Umwel/WErkausschuss.
Martha Schnelzer berichtet in Vertretung von Barbara Danninger aus dem Lenkungsausschuss, dieser beschäftigt sich intensiv mit der Parksituation am Stadtplatz Tittmoning.

Im Anschluss entbrannte eine lebhafte Diskussion über die aktuelle Lage der kommunalen Situation.
Am Ende bedankte sich Godehard Mayer bei allen Anwesenden und wies auf die nächsten Termine hin.

Bauernhof-Olympiade - Ferienprogramm

28 Kinder folgten der Einladung der Freien Wähler Tittmoning zum Ferienprogramm am Bauernhof. Schauplatz war der Hof der Familie Kellner un Rotkampeln. Nach einer Besichtigung des Hofes startete die Olympiade. In Gruppen von 3-4 Kindern durften sich die Teilnehmer in mehreren Disziplinen messen, wobei immer das Gruppenergebnis und vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund stand. So waren z. B. in Heusäcken Schätze zu suchen oder aus Strohballen Zürme zu bauen. Viel Geschicklichkeit war gefordert beim Schubkarrenrennen mit auf einem Strohballen aufgestellten Wassergefäßen, bei dem auch noch eine Holperstrecke eingebaut war. Am meisten Punkte erhielt hier, wer am Ende noch am meisten Wasser im Gefäß zurück brachte. Viel Spaß machte den Kindern auch das Melken eines Gummi-Euters mit Wasser auf Zeit. Hoch her ging es beim Gummistiefel-Weitschleudern, wo so mancher Stiefel sogar auf dem Hausdach landete. Am Ende wurde noch ein Geschicklichkeits-Staffellauf mit einem Kartoffel auf dem Tennisschläger über einen Hindernis-Parkour ausgetragen, bevor die Teilnehmer mit selbstgebackenen Köstlichkeiten und frischer ERdbeermilch versorgt wurden. Natürlich gab es bei der Olympiade fast nur Sieger.